Bockwindmühle Pudagla – Mühlenromantik auf Usedom erleben

Nur fünf Minuten mit dem Auto von Neppermin entfernt, erreichst Du die Bockwindmühle Pudagla. Unweit vom Schmollensee entfernt. Im 17. Jahrhundert kaufte der Müllermeister Jacob Schmidt die Bockwindmühle. Ab diesem Zeitpunkt, soll die Mühle bereits über einen Roggenmahlgang und Grützstampfer verfügt haben.

Bereits 1937 wurder der Mahlbetrieb aber eingestellt. Allerdings blieb die Mühle bis zum Jahre 1986 in Familienbesitz. Anfang der neunziger Jahre wurde die Bockwindmühle mit allen dazugehörigen Ländereien verkauft.

Im Frühjahr 1997 wurde die Bockwindmühle kurzum restauriert. Nach Jahrelangem hin und her, erstrahlt die Mühle nichtsdestotrotz in ihrer heutigen Pracht. Du möchtest gern mehr über die Bockwindmühle Pudagla erfahren? Deshalb ist die gesamte Geschichte zur Windmühle, in der Mühle dokumentiert.

Bockwindmühle Pudagla

Hast Du das Innere der Mühle “erklommen”, hast Du zudem eine gute Sicht über die Insel Usedom. Die Bockwindmühle in Pudagla ist von herlicher Natur umgeben. Vielmehr kannst Du von hier aus, direkt die Landschaft, Felder und Wälder erleben. Die umliegenden Ziele sind bequem per Fuß oder dem Fahrrad zu erreichen.

Die Öffnungzeiten der Bockwindmühle Pudagla

Du kannst diese Mühle von Mai bis September besichtigen. Die Öffnungszeiten findest Du im Folgenden:

  • Montag – Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Samstag – Sonntag von 13:00 bis 16:00 Uhr

Die Eintrittspreise der Bockwindmühle Pudagla

Bockwindmühle Pudagla Pudagla

Die Preise für Deine Besichtigung der Mühle, sind zudem sehr moderat.

  • Erwachsene 2,00 €
  • Kinder 1,00 €

Möchtes Du als Gruppen Anreisen von mehr als zehn Personen. Solltest Du allerdings Dich mit dem Mühlenverein in Verbindung setzen. Telefonisch kannst Du Dich rechtzeitig Anmelden, über die Telefonnummer: 038378 – 34872.

Bockwindmühle Pudagla Video

Video mit Einblicken in das Mühleninnere.

Möchtest Du gern Informationsmaterial und eigene Produkte kaufen, kannst Du das direkt vor Ort in der Mühle tun. Das freundliche Personal, bietet Dir oft noch warmen, selbst gebackenen Kuchen direkt in der Mühle an. Dann kannst Du auch noch eine Tasse Kaffee dazu genießen. Als Abschluss des Tages, kannst Du im zwölf Kilometer entfernten Koserow, die leckeren Speisen der Fischrestaurants genießen.

Weitere Informationen zur Mühle findest Du hier.