5 Gründe, das Jagdschloss Granitz zu besuchen

Bestimmt hast Du schon einmal von der Krone Rügens gehört!? Das Jagdschloss Granitz umgeben von Buchenwäldern, mit seinem extravaganten Mittelturm. Das einst luxeriöse Jagdschloss Granitz der Putbuser Fürstenfamilie, ist heute ein Grund, dieses einmal zu besuchen.

Jagdschloss Granitz

Anfaenglich aus einer Jagdhütte, lies Fürst Wilhelm Malte I. in der Zeit von 1837 bis 1851 das Jagdschloss Granitz errichten. Das Schloss, im klassizistischen Stil, sticht durch seinen fast vierzig Meter (38 m) hohen Turm hervor.

Der Fürst wollte das dieses Schloss die höchste Erhebung von Granitz wird. Infolgedessen zog es bald zahlreiche Besucher an. Die das schönste Jagdschloß Deutschlands sehen wollten.

Einmalige Sammlung bedrohter Hirscharten

Jagdschloss Granitz

Sammlung Geweihe

Im Schloss selber, kannst Du die europaweite, einmalige Sammlung an allen auf der Welt lebenden und bedrohten Hirscharten bewundern. Anders gesagt, sind die Geweihe an schier nicht endenden Wänden befestigt.

Folglich wird es auch für Dich ein imposanter Anblick sein.

Die selbsttragende Wendeltreppe

Den Turm des Schlosses, kannst Du von Innen über eine gusseiserne Wendeltreppe mit 154 Stufen empor steigen. Allerdings solltest Du schwindelfrei sein. Denn diese Treppe ist selbsttragend und durch die Stufen kannst Du immer bis zum Boden schauen. Oben wartet auch ein Servicepersonal auf Dich.

Nachdem Du die Treppe hoch gestiegen bist, wirst Du mit einer grandiosen Aussicht auf die Insel Rügen belohnt. Die Aussichtsplattform liegt 144 Meter über dem Meeresspiegel. Ansonsten hast Du bei klarer Sich, sogar einen Weitblick bis zum Kap Arkona. Das heißt, auch nach Stralsund und Greifswald.

Jagdschloss Rügen

selbsttragende Wendeltreppe

Der Schlossladen im Jagdschloss Granitz

Im Schlossladen kannst Du lange stöbern. Somit findest Du eine große Auswahl an Souvenirs zum Schloss und der Geschichte zur Insel Rügen. Aber auch über die Fürsten-Familie zu Putbus und dem Architekten des Jagdschloss Rügen.

Jagdschloss Granitz Restaurant

Waehrend Deines Aufenthaltes im Jagdschloss Rügen, kannst Du im Restaurant “Alte Brennerei” genussvoll speisen. Die Gaststätte befindet sich im Gewölbekeller des Jagdschloss Rügen. Kurzum kannst Du regionale und nationale Spezialitäten auch auf der Schlossterasse geniesen.

Jedoch werden auch kleine Snacks und schnelle Gerichte separat angeboten. Wie Kartoffelsuppe mit Bockwurst, Steaks und Roster. Direkt rechts vor dem Eingang des Jagdschlosses, befinden sich im Freien Tische und Schirme.

Heiraten im Jagdschloss Rügen

Im Jagdschloss Rügen hast Du auch die Möglichkeit zu Heiraten. Die Standesamtliche Trauung findet ganzjährig im Jagdschloss Granitz statt. Zusätzlich kannst Du noch weitere 90 Personen mitbringen, die im historischen Marmorsaal während der Trauung Platz finden.

Die Kosten für den Marmorsaal betragen 150,00 EUR.

Schlossverwaltung Jagdschloss Granitz
Postfach 1101, 18609 Ostseebad Binz
Telefon: (038393) 667 187 642

Am Jagdschloss Granitz parken

Du kannst nicht direkt am Jagdschloss Granitz parken. Und auch nicht mit dem Auto direkt an das Jagdschloss Rügen fahren. Parken kannst Du auf dem Parkplatz an der L29 (Süllitz 1, 18528 Zirkow).

Jedoch kannst Du das Jagdschloss Rügen auch mit dem Fahrrad oder zu Fuss erreichen. Ansonsten kannst Du auch den Jagdschlossexpress oder den Rasenden Roland nutzen. Die “Haltestelle Jagdschloss” vom Rasenden Roland, befindet sich ca. 10 Minuten zu Fuss entfernt. Je nachdem wie schnell Du zu Fuss den Berg hinauf läufst.

Der Jagdschlossexpress-Shuttle startet ab dem folgenden Punkt: Süllitz 1, 18528 Zirkow.

Jagdschlossexpress und Ausflugsfahrten GmbH
Telefon. (0171) 616 451 0
www.jagdschlossexpress.de