Ostseebad Ahlbeck

Das Ostseebad Ahlbeck liegt im Südosten der zweitgrößten deutschen Insel Usedom. Im Grunde genommen an der Küste zur offenen Ostsee, direkt neben der Grenze zu Polen. Aber als beliebtes Urlaubsziel hat Usedom aber nicht nur den 42 km langen Ostseestrand und rund 1.900 Sonnenstunden/Jahr zu bieten.

Anders ausgedrückt ist das Inselinnere wurde durch die Eiszeit zu einer äußerst abwechslungsreichen Landschaft mit Binnenseen. Und Hoch- und Niedermooren. Ausserdem noch mit Findlingen und dichten Wäldern geformt. Aufgrund der natürlichen Vielfalt in Bezug auf Flora und Fauna ist die gesamte Insel seit Dezember 1999 ein Naturpark. Ausserdem im Verbund mit den Küstenbereichen sind hier 12 Naturschutzgebiete ausgewiesen.

Ostseebad Ahlbeck

Ostseebad Ahlbeck Reiseführer

Gemeinsam mit den Nachbarorten Heringsdorf und Bansin stellt das Ostseebad Ahlbeck das touristische Zentrum von Usedom dar. Diese drei „Kaiserbäder“ begründeten im 19. Jahrhundert den Ruf der Insel als Ziel für einen Kur- und Badeaufenthalt. Der Badebetrieb begann bereits im Jahr 1825. Bereits im Jahre 1876 wurde die Bahnlinie in das Seebad Ahlbeck eröffnet. So konnten die Berliner Urlauber schnell in die beliebten Seebäder reisen.Die meisten städtebaulichen Sehenswürdigkeiten im Ostseebad Ahlbeck stammen aus der Zeit, als der Bädertourismus seinen Höhepunkt erlebte. Und zahlreiche Feriengäste die weitläufigen Sandstrände und die direkt vor Ort gefertigten Strandkörbe belegten.

Seebrücke Ahlbeck

Das beste Beispiel ist die 1898 errichtete Seebrücke, die 280 m weit in die Ostsee reicht. Hier kannst Du die einzigartige Bausubstanz bewundern. Mit ihren markanten vier grünen Türmchen. Sie diente schon bei vielen Filmen als Kulisse. Vom Seesteg aus bietet sich ein wunderbarer Panoramablick auf die lange Strandpromenade und die Villen aus der Gründerzeit.

Ausserdem kannst Du die Bäderarchitektur mit all seinen Balkonen, Risaliten und Türmchen in ganz Ahlbeck sehen. Machst Du einen einem Spaziergang durch die Dünenstraße, kannst Du besonders typische Gebäude bewundert werden. Sobald Du an den Grundstücken Nr. 39 und 47 vorbei kommst. Einen Blick wert ist aber auch die öffentliche Jugendstil-Standuhr aus dem Jahr 1911. Diese befindet sich auf der Strandpromenade am Beginn der Seebrücke.

Vielmehr hat die lange Tradition im Bädertourismus hat im Ostseebad Ahlbeck eine große Vielfalt an Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen. Überdies reicht das Angebot von Ferienwohnungen und -häusern über Campingplätze, Landgasthöfe und Pensionen bis zum 5-Sterne-Hotel. Vielmehr sind die Unterkünfte in den historischen Gebäuden aus der Gründerzeit begehrt.

Sehenswürdigkeiten Usedom Ahlbeck

Möchtest Du eine eine echte Abwechslung zum Strandleben im Ostseebad Ahlbeck? Zum Beispiel bieten Wander- oder Radtouren in das Inselinnere, auf insgesamt 400 km markierte Wanderwege und 150 km Radwege. Lohnende Ausflugsziele in der Umgebung von Ahlbeck sind die „Usedomer Schweiz“, der Mümmelkensee und der Kletterwald Pudagla. Zudem die Strandkorb-Manufaktur in Heringsdorf und das Tropenhaus Bansin.

Bei schlechtem Wetter ersetzt die Ostseetherme das offene Meer. Zum Essen bietet Ahlbeck für Genießer das ganze Jahr über Spezialitäten, von den Heringswochen im Frühjahr über die „Tüftentage“ im September bis zu den Wildwochen im Oktober und natürlich an Pfingsten den „Grand Schlemm“ – ein kulinarisches Highlight.